Bourbaki Panorama Luzern


 

Vergünstigung mit dem Tell-Pass: 20% auf Einzeleintritte

Panoramen sind die Massenmedien des 19. Jahrhunderts. Die Sehlust des Publikums wird durch spektakuläre Illusionen befriedigt. Nicht nur als Vorläufer des Kinos, sondern auch als Wegbereiter für modernste digitale Präsentationsformen können die Rundbilder heute interpretiert werden.

 

Das Bourbaki Panorama (10 × 112 m, ursprünglich 14 × 112 m) wird von Edouard Castres (1838–1902) 1881 in Genf gemalt. Castres – selber als Rotkreuz- Helfer im Krieg mit dabei – gelingt eine realistische Schilderung des Kriegselends, die sein grosses Engagement für den Frieden verrät. In seinem Maler-Team wirkte auch Ferdinand Hodler mit. 1889 kam das Bourbaki Panorama nach Luzern.

Wie auf einem Wimmelbild sind auf dem riesigen Gemälde unzählige Einzelschicksale dargestellt. Mit der preisgekrönten Tablet-App «My Bourbaki Panorama» ist es möglich, in die Geschichte und den Alltag dieser «kleinen Leute» einzutauchen. Die App gibt es auf de / fr / en. Die Tablets zur Nutzung der App werden vom Bourbaki Panorama zur Verfügung gestellt.

 

 

Telefon:
+41 41 412 30 30

 

Weitere Informationen:
http://www.bourbakipanorama.ch

 


SBB|CFF|FFS

Fahrplan

Nach: Luzern
Datum: 16.12.18
Zeit:
Abfahrt
Ankunft